Whisky with Friends

Zentralschweizer Whiskyzügli

Zentralschweizer Whiskyzügli
Slainte mhath Whisky with Friends Luzern
Schutzkonzept für das «Zentralschweizer Whiskyzügli»
Version 09.07.2020 EINLEITUNG Nachfolgendes Schutzkonzept beschreibt, welche Vorgaben das «Zentralschweizer Whiskyzügli» bei den Veranstaltungen vom 29.08.2020 und 30.08.2020 zum Schutz vor Infektionen mit dem Covid 19 umsetzen will. REDUKTION DER VERBREITUNG DES NEUEN COVID 19 Ziel und Grundprinzip
Mit dem Schutzkonzept werden folgende Ziele erreicht: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des «Zentralschweizer Whiskyzügli» sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltungen bleiben gesund. Das neue Covid19 soll sich nicht wieder stärker verbreiten. Mögliche Ansteckungsketten sollen kurz bleiben und einfach zurückverfolgt werden können. Das OK des «Zentralschweizerischen Whyskizügli» richtet sich bei der Lockerung und Aufhebung der Massnahmen nach dem Bundesrat beziehungsweise nach dem Bundesamt für Gesundheit (BAG). Die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG werden konsequent eingehalten. GRUNDREGELN Dieses Schutzkonzept für die 2 Veranstaltungen stellt die Einhaltung der folgenden Vorgaben sicher: 1 . Mitarbeitende des «zentralschweizerischen Whiskyzügli» und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den 2 Veranstaltungen waschen sich regelmässig gründlich die Hände. 2 . Alle Personen halten, wenn immer möglich 1.5 Meter Abstand zueinander. Wenn die 1.5 Meter Abstand nicht eingehalten werden können, sollte wann immer möglich, eine Schutzmaske getragen werden. 3 . Bedarfsgerechte, regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen. 4 . Kranke Personen oder Risiko Patienten werden gebeten die Fahrt auf das 2021 zu verschieben und werden nicht mitgenommen. 5 . Berücksichtigung von spezifischen Aspekten der Hygienevorgaben, um den Schutz zu gewährleisten. 6 . Information aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Vorgaben und Massnahmen. Die Kontaktdaten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind dem OK mitgeteilt worden. 7 . Der OK-Präsident ist für die Bekanntmachung der Massnahmen verantwortlich. Der gesunde Menschenverstand und Rücksichtnahme werden von jedem Teilnehmer erwartet. Für jede dieser Vorgaben sind Anforderungen und Umsetzungsstandard in diesem Schutzkonzept dokumentiert.
SPEZIFISCHE ASPEKTE DER HYGIENEVORSCHRIFTEN, UM DEN SCHUTZ ZU GEWÄHRLEISTEN
Nr. Anforderung Umsetzungsstandard 0 Check-In
Beim Check In verläuft alles wie gewohnt, NEU wir werden die Körpertemperatur von jedem Teilnehmer messen. 1 Händehygiene Vor und nach einer Veranstaltung werden die Hände mit fliessendem Wasser und Seife gewaschen. Alternativ können die Hände mit einem Desinfektionsmittel gereinigt werden. Auf Hände schütteln wird verzichtet. Nach dem Austausch physischer Dokumente oder Gegenstände werden die Hände mit fliessendem Wasser und Seife gewaschen. Alternativ können die Hände mit einem Desinfektionsmittel gereinigt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des «Zentralschweizer Whiskyzügli» tragen Hygienehandschuhe bei der Ausgabe von Lebensmitteln und Getränken. Alle Publikationen Fahrplan, Whisky Time sollten nicht herumliegen gelassen, oder weiter gereicht werden. In jedem Wagon ist ein Abfalleimer vorhanden, der mit dem Fuss geöffnet werden kann. Ebenfalls sind in jedem Wagon Desinfektionsspender zur freien Verfügung aufgestellt. 2 Distanz halten Der Mindestabstand von 1.5 Metern zu anderen Personen soll, wann immer möglich eingehalten werden. Gibt es zwingend notwendige Tätigkeiten, bei denen der Mindestabstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Hygienemaske empfohlen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des «Zentralschweizer Whiskyzügli» erhalten diese vom OK. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern müssen diese selber mitnehmen.
3 Reinigung von Oberflächen und Gegenständen
Die Oberflächen von Tischen und alle Kontaktstellen im Zug werden nach der Veranstaltung von den
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Helfer des «Zentralschweizer Whiskyzügli» Desinfiziert/ge reinigt.
4
Vermeidung von Kontakt zu Covid-19- Erkrankten
Vor der Veranstaltung wird klar kommuniziert, dass Personen mit folgenden Symptomen nicht teilnehmen können: einer akuten Atemwegserkrankung (zum Beispiel Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit) mit oder ohne Fieber, Fiebergefühl oder Muskelschmerzen plötzlich auftretender Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns. Falls solche Symptome am Tag der Veranstaltung trotzdem auftreten, sollten die betroffenen Personen in Eigenverantwortung die Veranstaltung auf das nächste Jahr 2021 verschieben. Diese Information wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Homepage Zentralschweizer Whiskyzügli kommuniziert.
 
5 Spezifische Aspekte der Hygienevorschriften
Der Zug bzw. die Wagen werden regelmässig/ dauerhaft während der Fahrt gelüftet. Am Schluss der Veranstaltung wird der komplette Zug über Nacht ebenfalls gelüftet. Während die Veranstaltungen in externen Räumlichkeiten wie beim Mittag stattfinden (im Restaurant), ist dieses Schutzkonzept ebenfalls umzusetzen. Weitere Schutzmassnahmen richten sich nach den Vorgaben des Restaurantbetreibers.
6 Information Vor der Veranstaltung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Empfehlungen des BAG betreffend Hygiene und sozialer Distanz auf der HP Zentralschweizer Whiskyzügli informiert. Die Kontaktdaten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden vor den Veranstaltungen eingeholt und verwaltet (Contact Tracing). Falls Du nach dem Whiskyzügli einen positiven Test auf Covid19 erfährst, bitten wir dich dies umgehen uns zu melden. 7 Management Der OK-Präsident informiert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Helfer des «Zentralschweizer Whiskyzügli» sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über diese Schutzmassnahmen.
Dies dient zu unserer eigenen Sicherheit aller Teilnehmer. Wir danken für das Verständnis
Präsident & OK Zentralschweizer Whiskyzügli